MIERSCH KIEFERORTHOPÄDIE IN ESSLINGEN

Jugendliche

Viele bleibende Zähne brechen im Alter von etwa 9 bis 11 Jahren durch. In dieser Phase empfehlen wir eine gründliche Kontrolluntersuchung des Kauapparates, seiner Muskulatur und der Kiefergelenke des Jugendlichen. Dabei achten wir ebenso auf funktionelle wie auf ästhetische Gesichtspunkte. Besonderes Augenmerk gilt der Frage, ob genügend Platz für diese Zähne vorhanden ist.

Um ein korrekt funktionierendes, schönes Gebiss zu formen, beraten wir Sie fachmännisch und legen das für Ihr Kind beste Vorgehen fest. Je nach Befund und Behandlungsziel raten wir zu einer festsitzenden oder einer herausnehmbaren Spange. Dabei können wir aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung und einem ganzheitlichen Behandlungsansatz in den meisten Fällen funktionsorientierte und ästhetisch überzeugende Ergebnisse erreichen, ohne bleibende Zähne ziehen zu müssen.

Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen verschiedene Alternativen auf, um dann gemeinsam das optimale Vorgehen festzulegen. Dabei achten wir darauf, auch die Wünsche des jungen Patienten zu berücksichtigen. Bei festsitzenden Zahnspangen bieten wir zum Beispiel innenliegende oder außen positionierte transparente Spezialversionen an, die bei Jugendlichen beliebt sind.

Gesunde und attraktive Zähne für ein selbstbewusstes Lächeln